Was meint iXi zu Hautveränderungen?

Viele Hautveränderungen wie Ekzeme zum Beispiel, sind auf Haltungsfehler zurückzuführen. Ursachen sind oft schmutzige Satteldecken, Gurte oder Lederteile, die scheuern.

Eine häufige Ursache sind zu warm eingedeckte Pferde im Winter.

Bei feuchtwarmem Hautklima wird sich jeder Keim und jeder Pilz sehr gerne vermehren. Und welche Winterdecken sind schon steril? Wenn die Haut des Pferdes sehr warm oder schlimmer noch feucht unter der Decke ist, besteht Gefahr für Ekzeme.

Sehr oft kommt auch Mauke vor, ein Ekzem in der Fesselbeuge das sehr hartnäckig sein kann. Die Ursachen sind vielfältig, es können lediglich kleine Verletzungen sein oder Scheuerstellen von Sand oder Hufglocken, die aber durch die ständige Bewegung der Fesselbeugengegend nicht alleine abheilen und sich eher ausbreiten und infizieren.

Hier ist penible Pflege angesagt. Die Stellen müssen vorsichtig gereinigt und desinfiziert werden. Nach Abtrocknung müssen sie zuverlässig abgedeckt und geschmeidig gehalten werden. Unter Umständen auch durch einen Verband, der im Stall getragen wird. Als gutes und günstiges Mittel zum Reinigen und desinfizieren eignet sich Jodseife und zum Abdecken eine Lebertran-Zink-Salbe. Es gibt aber auch viele Spezialmixturen, die wirksam sind. Entscheidend ist hier aber die unablässige Pflege.

Die unangenehmste Hauterkrankung ist das Sommerekzem, was eine juckende Reaktion der Haut ist, zumeist auf Insekten und allergischer Art.

Die beste Behandlung bei gesicherter Diagnose ist neben Stallhaltung entweder nur Nachtweide oder ein Ganzkörperschutz in Form einer guten Ekzemerdecke.

Nach oben

Fragen & Antworten

Anzeige: 1 - 2 von 2.
 

Frage gestellt am Samstag, 11.05.13 um 12:53 Uhr

Hallo iXi,
in diesem Jahr hatte meine Stute schon 2 Zecken (im letzten Jahr keine einzige) und reagiert jedesmal für mich  massiv mit einer lokalen  Schwellung, einmal vor der Gurtlage (hühnereigroß, ist ohne Behandlung wieder weg, dauerte aber Tage) und jetzt neben dem Euter, handtellergroß. Die Zecken wurden komplett entfernt, die Schwellung ist weich, bleibt aber lange. Muß man etwas tun? Kann Ich vorbeugen?
Danke
Cowgirl ;-)

iXi's Antwort:

Hallo Cowgirl,
wie unter Information Zecken im Hunde/Katzenteil genauer nachzulesen, kann eine Zecke nach 12 Stunden Ansaugzeit Borreliose übertragen. Dies ist eben an diesen massiven Schwellungen und Rötungen zu erkennen. Auf jeden Fall handelt es sich um eine Infektion oder zumindest eine Übertragung von Erregern oder auch Giftstoffen, wie Spritz-und Düngemittel usw. Es kann aber muss nicht Borreliose sein. iXi würde in dieser Situation zu einem Bluttest auf übertragbare Krankheiten durch Zecken raten, da man diese im Anfangsstadium sehr gut antibiotisch behandeln kann.
Viele Grüße von iXi

 

Frage gestellt am Dienstag, 30.04.13 um 22:40 Uhr

Hallo iXi,
immer im Frühjahr hat meine Stute Probleme mit Mauke.
Das fängt immer an, kurz nachdem sie wieder auf die Koppel darf, evtl. verursacht durch Grasmilben ?
Wie kann ich vorbeugen, bzw. behandeln?
Danke :)
Bandri

iXi's Antwort:

Hallo Bandri,
da es verschiedene Ursachen für Mauke gibt, würde iXi in diesem Fall auf eine fütterungsbedingte tippen. Ursache ist hierfür ein plötzlich erhöhter Nährstoff- bzw. vorwiegend Eiweissgehalt des Futters ohne begleitende höhere Aktivitäten, was sich durch das sehr gehaltvolle Frühjahrsgras erklärt. Daneben besteht häufig noch ein chronischer Zinkmangel, der sich besonders beim Fellwechsel bemerkbar macht. Zinkmangel verursacht eine schlechte Wundheilung der Haut. Dabei wird es auch öfter Störungen im Fellwechsel geben. Resultierend aus diesen Erkenntnissen sollte man bei Weidegang im Frühjahr das übrige Futter stark reduzieren und ein gutes Zinkpräparat zufüttern. Am besten wird schon vor Beginn des Fellwechsel Zink verabreicht. Ausserdem muss man auch die starke Sonneneinstrahlung an pigmentlosen Fesselbeugen beachten. Manchmal ist die Mauke auch nur ein einfacher Sonnenbrand und mit Zinkpaste zu verhindern. 
Grasmilben gibt es vermehrt im Spätsommer.
Viele Grüße von iXi

 
 

Ins Gästebuch eintragen