Was meint iXi zu Husten und Nasenausfluss?

Dazu meint es nur, dass man möglichst jeden Husten und eitrigen Nasenausfluss abklären lassen sollte und wenn ein Pferd hustet und zwar besonders, wenn es trocken hustet oder auch nur schlecht Luft bekommt, man es nicht zu angestrengtem Atmen bringen darf.

Also möglichst nur leichte Arbeit an frischer Luft und nicht in einer Reithalle.

Die Einstreu- Heu- und Futterqualität sollte auch möglichst staubarm sein.

Beim Einstreuen und Fegen der Stallgasse ist es besser, wenn ein hustendes Pferd nicht in der Nähe ist

Es gibt eine Ausnahme und zwar, wenn das Pferd fit und der Husten feucht und locker ist und eventuell auch weisser Nasenausfluss zu sehen ist. Dann kann es ratsam sein, die Lunge gut zu belüften. Dies bedeutet, dass man an frischer Luft einen langen und ruhigen Galopp reiten sollte. Dabei muss man die Atmung gut beobachten, denn sie soll nur tiefer werden, nicht schnell und keuchend. 

 

Nach oben

Fragen & Antworten

Bisher sind keine Fragen gestellt worden.

Ins Gästebuch eintragen