Die Fütterung unserer Haustiere, ob Pferd, Hund oder Katze ist ein grundlegendes Element der Gesunderhaltung und Vorbeugung von Krankheiten und nimmt daher hier auch einen wichtigen Platz ein.

Sie sollte den natürlichen Bedürfnissen der jeweiligen Tierart möglichst nahe entsprechen.

Beim Thema Sportpferde gewährt iXi einen Blick in die verschiedenen Arten von Muskelarbeit und der entsprechenden Energieversorgung.

Die Ernährung von Hund und Katze sollte möglichst ihrer Natur entsprechen und damit auch ihrem Verdauungstrakt am besten zuträglich sein. Für die Versorgung mit Vitaminen, wichtigen Mineralien und Spurenelementen gilt in etwa das Gleiche, was auch für die neuesten Erkenntnisse beim Menschen gilt: von künstlichen Vitaminen und Zusatzstoffen wird allgemein abgeraten und Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker sowie künstliche Aromen sind hier genauso schädlich wie bei uns.

Das gilt natürlich auch für Pferde, wobei hier noch die Anforderung bei Sportpferden hinzukommt, den Energiebedarf gemäss ihrer Muskelarbeit anzupassen. Dazu gibt iXi einen kurzen Überblick in die verschiedenen Arten von Muskelarbeit und der entsprechenden Energieversorgung.